GLOBART Academy 2017 in Krems

Von einer Krise stolpern wir in die Nächste, von der Finanzkrise in die Flüchtlingskrise in die Europakrise,… UNORDNUNG. Nicht nur in der Welt, sondern auch das Motto für die diesjährige GLOBART ACADEMY in Krems. Drei Tage lang brachten uns VordenkerInnen in Ideenräumen, Vorträgen und Workshops ihre alternativen Umsetzungen in der Welt nahe, und zeigten auf, wie in unserer Zeit ein gelungenes Leben gestaltet werden kann.
Ungerechtigkeiten lassen uns aufstehen. Woher Bischof Erwin Kräutler die Kraft nahm um trotz Morddrohungen und Anschlägen den Kampf gegen die Unterdrückung mittelloser Bauern und die Zerstörung des Lebensraum indigener Völker für das Wasserkraftwerk Belo-Monte in Brasilien nahm, erzählte er lebhaft. Er ist ein Mensch der umarmt und umarmt wird.
Dürfen Menschenrechte Einzelner für den Schutz des Kollektivs eingeschränkt werden? Peter Kirchschläger dementierte mit der Begründung der Erste-Person-Perspektive, erläutert wie es zu Exklusion einzelner Menschen kommt und ermutigt uns zur Exklusion der Exklusion.
Und wie kann unsere Wirtschaft aufgestellt sein, wenn es kein Wachstum mehr gibt? André Reichel referierte über die Strategien der Dominanz, Nische, Suffizienz und Subsistenz. Neue Ordnungsmuster bedürfen der Reflexion um Elemente auseinander zu nehmen, neu aufeinander abzustimmen und zusammen zu fügen.
Von dem breiten Gedankengut der Wissenschaftlern, Künstlern, Visionären und Impulsgebern angeregt verbleibt die Frage, wie jeder von uns den Perspektivenwechsel bei Regierungen, Flüchtlingen, Klima, Menschenrechten, Finanzen, Bildung, Europa und Euro mitgestalten kann?
Eine kleine Gruppe wanderte mit Arno Bähler durch die Weingärten von Krems. Auf der Suche waren wir nicht nach festen Meinungen über die Welt, sondern mit Texten von Spinoza und Nietzsche angeregt, wollten wir im Diskurs Wahrheit ergründen. „Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten, sie fliehen vorbei wie nächtliche Schatten … Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker, das alles sind rein vergebliche Werke; denn meine Gedanken zerreißen die Schranken und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei“ (deutsches Volkslied)

Vom 21. bis 23. September fand in Krems die GLOBART Academy 2017 statt. Fünf Mitglieder des Club Alpbach Niederösterreich hatten die Gelegenheit mit dabei zu sein. Der Club Alpbach Niederösterreich bedankt sich bei GLOBART für die tolle Kooperationspartnerschaft.

Link: GLOBART Academy 2017